::Startseite

::WortWerk

::BLOGspott

::Impressum

::LiteraTour

::AugenBlick

::Adressen

    

 

 

 

 

 

 

  

 

Startseite     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     

 

 

 

Menschenwürde: 

 

Hehrer Begriff ohne festen Boden

 

Von Christa Tamara Kaul  

 

Sie ist universelles Allgemeingut. Jeder und jedem ist sie als eines der wertvollsten, unveräußerlichen Güter menschlicher Existenz zu eigen: die Menschenwürde. So steht es im deutschen Grundgesetz, so in den Verfassungen der meisten anderen Staaten dieser Welt. Mit ihr untrennbar verbunden sind die Menschenrechte, jene seit der französischen Revolution bis heute im Wesentlichen unverändert definierten und formulierten Grundrechte, ohne die ein "menschenwürdiges" Leben in Staat und Gesellschaft nicht gegeben ist. 

 

 

 

Ausführlicher Text (kostenpflichtig) auf Anfrage

 

 

© Christa Tamara Kaul